Wolfgang Fiedler: PIANO STUFF

Das Heft (48 Seiten, Texte in Deutsch und Englisch) enthält Noten und Erläuterungen zu 36 Kompositionen für Piano, als Notenausgabe zur gleichnamigen Audio-CD. Sämtliche Stücke in den Farben des Jazz, Pop, Fusion und Blues, sind auf der CD und in der notierten Form sehr kurz gehalten. Sie enthalten vor allem die musikalische Substanz der Komposition, die als Basis für einen kreativen Umgang damit dienen soll – im Sinne von Grundbausteinen für beliebige Formgestaltung wie z. B. Wiederholungen bestimmter Abschnitte, die dann improvisatorisch oder durch individuelles Ausgestalten/Ausschmücken variiert werden können.

Bei der Entstehung dieser Edition folgten dem Komponieren zunächst die CD-Aufnahmen. Um die dabei entstandenen Interpretations- und Improvisationsvarianten leicht nachvollziehbar zu machen, wurde dann das Gespielte im Notenbild so genau wie möglich (bzw. wie nötig) transkribiert. Das bedeutet letztlich, dass sowohl die CD-Aufnahmen, als auch der Klaviersatz in der Notation im Grunde nur spezielle Versionen der Kompositionen abbilden, die beim Einspielen der Aufnahmen durch den Komponisten teilweise spontan, teilweise aber auch im Interesse der Kurzform wohl überlegt, entstanden sind.

Die Stücke können natürlich auch genau dem Notentext entsprechend reproduziert werden – z. B. zu Studienzwecken oder im Sinne einer Interpretation durch Pianist/inn/en, die anstelle des Improvisierens lieber eine ausnotierte Vorlage interpretieren. In dem Falle können die CD-Aufnahmen als Hinweis darauf dienen, wie sich das in den Noten Dargestellte bei einer „wörtlichen“ Interpretation anhören könnte. Für Improvisationswillige werden in einem Abschnitt, überschrieben mit „Wege zur Improvisation“, einige Hinweise zum Umgang mit dem notierten Material gegeben.

Hörprobe (Teil 1) 

Hörprobe (Teil 2) 

Paul Monk (2015)

Drucken